Rheuma-Behandlung

Unter der allgemeinen Bezeichnung „Rheuma“ werden mehr als 400 verschiedene Erkrankungsformen, die durch Entzündungen, Verschleiß und andere Faktoren ausgelöst werden können, zusammengefasst. Rheumatische Erkrankungen können alle Organe befallen – Gelenke und Nerven ebenso wie innere Organe. Besonders häufig sind rheumatische Arthritis, Morbus Bechterew, Arthrose und Gicht.

In Thüringen gibt es fünf Kliniken, die auf die qualifizierte Behandlung rheumatischer Erkrankungen spezialisiert sind:

  • Universitätsklinikum Jena (Innere Medizin III – Rheumatologie, Osteologie)
  • Klinik an der Weißenburg (Fachkrankenhaus Rheumatologie), Uhlstädt-Kichhasel (Saale)
  • Klinikum Bad Salzungen (Innere Medizin I – Rheumatologie)
  • SRH Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda (Innere Medizin II)
  • SRH Wald-Klinikum Gera (Abteilung für Rheumatologie und SRH Poliklinik, MVZ III)