Schwerhörig – was tun?

Eine Veranstaltung aus der Reihe „Gesundheitsforum Weimar“

Datum: 20.06.2018 16:00 - 17.30
Ort: Sophien- und Hufeland-Klinikum, Henry-van-de-Velde-Straße 2, 99425 Weimar, Seminarraum neben der Cafeteria


Rund 15 Millionen Menschen in Deutschland sind von Schwerhörigkeit betroffen. Zwar steigt die Wahrscheinlichkeit einer Hörbeeinträchtigung mit zunehmendem Alter, doch die Ursachen können vielfältig sein. So können akute und chronische Entzündungen, eine Versteifung der Hörknöchelkette, Lärm, Unfälle, Tumore oder auch ein Hörsturz zu einer Minderung des Hörvermögens beitragen. Dr. med. Gabriele Schuchardt informiert Interessierte über Behandlungsmöglichketen, die von der Anpassung von Hörgeräten und implantierbaren Hörgeräten bis hin zu operativen Verfahren reichen.

Weitere Informationen finden Sie hier.