Universitätsklinikum Jena

Als einziges Universitätsklinikum in Thüringen verbindet das UKJ patientenorientierte Medizin, Pflege und Forschung auf internationalem Niveau und gibt diese Erfahrung und dieses Wissen durch innovative Lehre an die Mediziner von morgen weiter.

Neueste Diagnose- und Therapiemethoden werden so täglich am Patientenbett angewandt. Der Einsatz modernster Technik ist dabei nur ein Baustein. Genauso wichtig sind menschliche Zuwendung und die enge Zusammenarbeit der Mediziner aus den verschiedenen Fachrichtungen: Etwa in gemeinsamen Konferenzen, in denen zusammen über die Behandlung der Patienten nach etablierten Qualitätsstandards beraten wird.

Über 53.000 Patienten werden jährlich am Universitätsklinikum Jena (UKJ) stationär versorgt. Das UKJ ist das größte Krankenhaus im Freistaat Thüringen.

  • Fernsehen, Telefonieren, Radio und Internet auf Flachbildschirm direkt am Bett, Internetnutzung per WLAN an bis zu zwei privaten Geräten (kostenpflichtiges Komplettpaket, Vergünstigungen bei längerem Aufenthalt)
  • Patientenbibliothek (kostenlos mit Lieferung zum Zimmer)
  • Handy-Nutzung grundsätzlich gestattet, Ausnahmen bestehen in sensiblen Bereichen
  1. Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
  2. Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
  3. Klinik für Augenheilkunde
  4. Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Fortpflanzungsmedizin
  5. Klinik für Geburtsmedizin
  6. Klinik für Geriatrie
  7. Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
  8. Klinik für Hautkrankheiten
  9. Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie
  10. Klinik für Innere Medizin I - Kardiologie, Internistische Intensivmedizin, Angiologie, Pneumologie/Allergologie
  11. Klinik für Innere Medizin II - Hämatologie und Internistische Onkologie, Palliativmedizin
  12. Klinik für Innere Medizin III - Nephrologie, Rheumatologie/Osteologie, Diabetologie/Endokrinologie
  13. Klinik für Innere Medizin IV - Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie, Interdisziplinäre Endoskopie
  14. Klinik für Kinderchirurgie
  15. Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  16. Klinik für Neuropädiatrie
  17. Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
  18. Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie/Plastische Chirurgie
  19. Klinik für Neurochirurgie
  20. Klinik für Neurologie
  21. Klinik für Nuklearmedizin
  22. Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
  23. Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
  24. Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
  25. Klinik für Urologie

Zertifizierte Zentren

Das gesamte Universitätsklinikum ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001. Die hier gezeigte begrenzte Auswahl vorhandener Zertifikate und Qualitätssiegel wird durch weitere Zertifikate und Qualitätssiegel ergänzt.

  1. Onkologisches Zentrum nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. mit den Teilzentren

    • Interdisziplinäres Brustzentrum, zertifiziert nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Senologie
    • Gynäkologisches Krebszentrum
    • Viszeralonkologisches Zentrum (Darmkrebszentrum – Leberkrebszentrum)
    • HautTumorZentrum
    • Kopf-Hals-Tumorzentrum
    • Prostatakarzinomzentrum
  2. Zertifizierung des Stammzelltransplantationszentrums durch die Joint Accreditation Committee ISH-EBMT (JACIE). Die Prüforganisation JACIE wurde von der europäischen Organisation für Blut- und Knochenmarktransplantation (EBMT) sowie der Internationalen Gesellschaft für Zelltherapie (ISH) gegründet.
  3. Zertifizierung als Perinatalzentrum, maßgeblich getragen von der Deutschen Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin (DGPGM) und der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) | Zertifikat
  4. Zertifizierung als Gefäßzentrum nach den Kriterien der DGA, DGG und DRG und Teilnahme am DeGIR-Qualitätssicherungsprogramm der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie (DeGIR)
  5. Zertifizierung als 'Überregionale Stroke Unit' der Deutschen Schlaganfallgesellschaft; Qualitätssicherung in der Schlaganfallbehandlung Nordwestdeutschland
  6. Zertifizierung als Überregionales Zentrum im TraumaNetzwerk DGU; Teilnahme am Traumaregister der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  7. Zertifizierung als EndoProthetikZentrum; Teilnahme am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD)
  8. Zertifikat als „Anerkanntes MS-Zentrum“, ausgestellt durch die „Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft“
  9. Qualitätssiegel Geriatrie nach den Kriterien des Bundesverbandes Geriatrie
  10. Weitere

Seit dem Jahr 2000 wird in der Zentralküche am Universitätsklinikum Jena mit dem „Cook & Chill“-Verfahren gekocht. Bei dieser Methode werden die Menükomponenten nach dem Garprozess mittels Schockkühler innerhalb von 90 Minuten auf drei Grad Celsius heruntergekühlt und die portionierten Mahlzeiten kurz vor dem Verzehr auf über 65 Grad Celsius regeneriert. Durch das „Cook & Chill“- Verfahren bleiben wertvolle Nährstoffe erhalten und lange Warmhaltezeiten entfallen.

80 verschiedene Kostformen, darunter spezielle Speisen für Kinder, werden in der UKJ-Küche zubereitet. Selbstverständlich berücksichtigen wir auch religiöse Normen.

Wenn bei Patienten keine Einschränkungen bezüglich der Ernährung bestehen, verordnet der Arzt „Vollkost“. Dadurch haben die Patienten die Möglichkeit, aus unserem 4-Wochen-Speiseplan täglich zwischen drei Menüs wählen zu können.

Das UKJ verfügt zudem über eine eigene Konditorei. Auch Diätbrote und Diätgebäck für glutenfreie und eiweißarme Kost bei bestimmten Nahrungsmittelallergien oder Unverträglichkeiten gehören zum Angebot.

Zertifikate der Speisenversorgung am UKJ sind:
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)
  • „Fit und Job“-Zertifizierung
  • RAL-Gütezeichen „Speisenvielfalt und Diäten“

Einkaufen

In der Magistrale des Klinikums am Standort Jena-Lobeda finden Patienten mehrere Einkaufsmöglichkeiten: Hier ist ein Frisör angesiedelt, ein Blumengeschäft, das Sanitätshaus „Reha Aktiv 2000“ sowie ein Kiosk mit kleinen Speisen und Zeitschriften. Geldautomaten stehen ebenfalls in der Magistrale sowie in der Bachstraße bereit. Zudem gibt es zwei Cafeterien für Patienten, Angehörige, Besucher und Mitarbeiter am Standort Jena-Lobeda und eine in der Bachstraße.

Sozialdienst

Die Mitarbeiter vom Sozialdienst beraten und unterstützen bei allen sozialen und rechtlichen Fragen und Problemen, die mit einer Erkrankung aufgetreten sind: Sie koordinieren bei Bedarf die Entlassung und kümmern sich um die anschließende Weiterversorgung, organisieren Hilfsmittel für Zuhause, prüfen, ob Anspruch auf eine Reha-Maßnahme besteht und beantragen diese gegebenenfalls. Zudem informiert das Team des Sozialdienstes über Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen oder berät zu Leistungen von Kranken- und Pflegekassen, Rentenversicherungsträgern, Versorgungsämtern oder Stiftungen.

Seelsorge

Die UKJ-Klinikseelsorge ist während des Aufenthalts für die Patienten da: am Krankenbett oder in den Räumen der Seelsorge. Die Seelsorge lädt immer donnerstags um 18:30 Uhr in die Klinikkapelle in Lobeda und montags zur selben Uhrzeit in die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie zur Abendandacht ein.

Patientenfürsprecherinnen

Die Patientenfürsprecherinnen nehmen Anregungen, Lob, Tadel, Kritik, Beschwerden und Verbesserungsvorschläge entgegen, leiten sie weiter und versuchen eine Lösung in Ihrem Interesse zu finden. Einschätzungen zu Diagnostik- oder Therapieverfahren zählen jedoch nicht zur Aufgabe der Patientenfürsprecherin.

Grüne Damen und Herren

Die „Grünen Damen und Herren“ engagieren sich ehrenamtlich im UKJ. Sie nehmen sich Zeit zum Zuhören, Plaudern, Spielen, Vorlesen und erledigen auch kleine Besorgungen. Die Kontaktaufnahme ist über die Stationen möglich.

Ronald-McDonald-Haus

Sollte ein Kind sehr lange bei uns bleiben müssen oder auf einer Isolierstation untergebracht sein, so besteht für Eltern die Möglichkeit, im Ronald-McDonald-Haus zu wohnen. Die alte Villa mit Garten bietet Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit, in dem sie sich von den Belastungen erholen und mit anderen Familien ins Gespräch kommen können.
Kontakt:
Ronald-McDonald-Haus Jena
Forstweg 30
07745 Jena
Tel.: 03641/28 30-0
E-Mail: haus.jena@mcdonalds-kinderhilfe.org
www.mcdonalds-kinderhilfe.org

Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.

Eine weitere Anlaufstelle für Familien ist die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V. Die Angebote des Vereins richten sich an Eltern, deren Kinder an Krebs erkrankt sind und in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKJ behandelt werden oder wurden. Hier erhalten Betroffene Hilfe und Unterstützung im seelischen und sozialen Bereich. Die Beratungs- und Betreuungsstelle ist in unmittelbarer Nähe zur Klinik untergebracht. Seit Herbst 2017 entsteht das neue Haus EKKStein am Standort Jena-Lobeda, mit dem der Verein sein Angebot noch weiter ergänzen möchte.
Kontakt:
Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.
Erlanger Allee 103
07747 Jena
Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag 08.30 – 16.00 Uhr
Freitag 08.30 – 15.00 Uhr
Telefon: 03641/2 88 03
Fax: 03641/61 66 75
E-Mail: ekk-jena@t-online.de
www.ekk-jena.de

Abendvorlesungen der GesundheitsUni Jena

Wer Interesse an medizinischem Wissen hat, sollte die kostenlosen Jenaer Abendvorlesungen nicht verpassen. Einmal im Monat, jeweils ab 19.00 Uhr im Hörsaal 1 im Klinikum Lobeda, vermitteln Ärzte auf leicht verständliche Weise Gesundheitswissen aus ganz unter schiedlichen Fachgebieten. Im Anschluss an die Veranstaltungen besteht die Möglichkeit, mit den Referenten und anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.
Mehr unter: www.uniklinikum-jena.de/gesundheitsuni.html

UKJ-Pflegeabend

Seit 2014 gibt es die Veranstaltungsreihe „UKJ-Pflegeabend“ des Universitätsklinikums Jena in Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt Jena. An drei Terminen im Jahr stellen Mitarbeiter des UKJ ausgewählte Themen aus der Pflege vor. Zudem gibt es Gelegenheit, eigene Fragen an die Pflegeexperten zu stellen.
Mehr unter: www.uniklinikum-jena.de/gesundheitsuni.html

UNIVERSITÄTSKLINIKUM JENA

Standort Bachstraße
Bachstraße 18
07743 Jena
Postfach: 07740 Jena
Tel: 03641 93-00
Fax: 03641 93-3411
www.uniklinikum-jena.de
info@med.uni-jena.de

Bitte beachten Sie:
Das Universitätsklinikum Jena ist über mehrere Standorte im Jenaer Stadtgebiet verteilt.
Ein Großteil der Kliniken ist am Standort in Jena-Lobeda zusammengeführt. Die Adresse hierfür lautet: Am Klinikum 1, 07747 Jena

Die genauen Adressen der Klinikstandorte finden Sie unter:
www.uniklinikum-jena.de/Einrichtungen/Kliniken.html

Ansprechpartner

Dr. Gabriella Rimkus
Qualitätssicherung
Tel: 03641 93-4629
gabriella.rimkus@med.uni-jena.de

Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Tel: 03641 93-4382
presse@med.uni-jena.de