Herzschrittmacher-Einsatz

Herzschrittmacher kommen bei Menschen zum Einsatz, die unter einem zu langsamen oder unregelmäßigen Herzschlag (Herzrhythmus-Störungen) leiden. Das Gerät hat die Aufgabe, den Herzmuskel im richtigen Takt zu stimulieren; dies geschieht über elektrische Impulse. Das Einsetzen eines Herzschrittmachers ist heute eine Routinebehandlung, die in örtlicher Betäubung oder unter leichter Narkose erfolgt. Weitere Erklärungen zum Thema unter Medizinische Informationen.

Zahl der Behandlungen

 
DRK-Krhs. Bad Frankenhausen
DRK-Krhs. Sömmerda
DRK-Krhs. Sondershausen
Elisabeth Kl. Schmalkalden
Ilm-Kreis-Kl., Standort Arnstadt
Kath. Krankenhaus Erfurt
Klinikum Altenburger Land
Klinikum Bad Salzungen
Klinikum Weimar
Kreiskrankenhaus Greiz
SRH Krhs. Walt.-Friedrichroda
SRH Wald-Klinikum Gera
SRH Zentralklinikum Suhl
St. Georg Klinikum Eisenach
Thüringen-Kl., Stdort. Rudolst.
Thüringen-Kl., Stdort. Saalfeld
Uniklinikum Jena
Zentralklinik Bad Berka
 
  • 2012
    56 Patienten
    88 Patienten
    51 Patienten
    78 Patienten
    Keine Daten
    89 Patienten
    75 Patienten
    Keine Daten
    Keine Daten
    107 Patienten
    Keine Daten
    192 Patienten
    Keine Daten
    114 Patienten
    Keine Daten
    Keine Daten
    187 Patienten
    256 Patienten
    2012
  • 2013
    61 Patienten
    73 Patienten
    Keine Daten
    83 Patienten
    Keine Daten
    96 Patienten
    84 Patienten
    48 Patienten
    Keine Daten
    98 Patienten
    44 Patienten
    208 Patienten
    68 Patienten
    113 Patienten
    Keine Daten
    Keine Daten
    209 Patienten
    254 Patienten
    2013
  • 2014
    57 Patienten
    57 Patienten
    21 Patienten
    63 Patienten
    Keine Daten
    68 Patienten
    78 Patienten
    34 Patienten
    Keine Daten
    123 Patienten
    41 Patienten
    228 Patienten
    55 Patienten
    127 Patienten
    38 Patienten
    92 Patienten
    211 Patienten
    259 Patienten
    2014
  • 2015
    27 Patienten
    96 Patienten
    19 Patienten
    50 Patienten
    Keine Daten
    112 Patienten
    74 Patienten
    43 Patienten
    106 Patienten
    93 Patienten
    60 Patienten
    209 Patienten
    54 Patienten
    122 Patienten
    24 Patienten
    105 Patienten
    229 Patienten
    263 Patienten
    2015
  • 2016
    39 Patienten
    78 Patienten
    14 Patienten
    66 Patienten
    74 Patienten
    95 Patienten
    81 Patienten
    59 Patienten
    121 Patienten
    94 Patienten
    63 Patienten
    164 Patienten
    77 Patienten
    120 Patienten
    24 Patienten
    118 Patienten
    225 Patienten
    264 Patienten
    2016