Hüftgelenkersatz

Qualitätsmerkmal: Sterblichkeit

Gute Behandlungsqualität liegt vor, wenn es im Zusammenhang mit einer Hüftgelenk-Operation zu keinen Todesfällen kommt.

Seltene Komplikationen, beispielsweise infolge der Narkose, können in Einzelfällen zum Tode führen. Dieses Qualitätsmerkmal berücksichtigt ausschließlich Patienten, die u.a. aufgrund ihres allgemeinen Gesundheitszustandes eine geringe Sterbewahrscheinlichkeit haben. In dieser Patientengruppe sollten Sterbefälle keinesfalls vorkommen.

So selten versterben Patienten im Zusammenhang mit einer Hüftgelenk-Operation:

 
Marienstift Arnstadt
SRH Wald-Klinikum Gera
Thüringen-Kl., Stdort. Saalfeld
Zentralklinik Bad Berka
Klinikum Altenburger Land
Thüringen-Kl., Stdort. Pößneck
Kath. Krankenhaus Erfurt
Ilm-Kreis-Kl., Standort Arnstadt
Klinikum Bad Salzungen
KMG Klinikum Sömmerda
Ilm-Kreis-Kl., Standort Ilmenau
St. Georg Klinikum Eisenach
Elisabeth Kl. Schmalkalden
Kreiskrankenhaus Greiz
Thüringen-Kl., Stdort. Rudolst.
KMG Kl. Bad Frankenhausen
Kreiskrankenhaus Schleiz
Waldkliniken Eisenberg
Klinikum Weimar
SRH Krhs. Walt.-Friedrichroda
Uniklinikum Jena
KMG Kl. Sondershausen
 
Thüringen gesamt
Bund gesamt
 
  • 2015
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0,9 %
     1,1 %
    Keine Daten
     1,3 %
     5,1 %
    Keine Daten
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     
     0,3 %
     0,2 %
    2015
  • 2016
     0 %
     0 %
     0,5 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
    Keine Daten
     0 %
     0 %
     0 %
     4,0 %
    Keine Daten
     7,1 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     
     0,3 %
     0,2 %
    2016
  • 2017
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0,1 %
     0,6 %
     0,9 %
     1,2 %
     1,9 %
     
     0,1 %
     0,2 %
    2017