Lungenentzündung

Qualitätsmerkmal: Frühzeitige Antibiotika-Therapie

Gute Behandlungsqualität liegt vor, wenn bei möglichst vielen Patienten die Behandlung mit Antibiotika innerhalb von acht Stunden nach der Aufnahme ins Krankenhaus beginnt.

Eine Lungenentzündung wird in der Regel mit Antibiotika behandelt. Sie töten die bakteriellen Krankheitserreger ab. Damit das rasch geschieht, sollten Patienten innerhalb von acht Stunden nach Aufnahme in das Krankenhaus erstmals Antibiotika bekommen. Auf diese Weise lässt sich das Infektionsrisiko deutlich senken.

So häufig werden Patienten rechtzeitig mit Antibiotika behandelt:

 
SRH Krhs. Walt.-Friedrichroda
Kreiskrankenhaus Greiz
Zentralklinik Bad Berka
DRK-Krhs. Sömmerda
Ilm-Kreis-Kl., Standort Ilmenau
Uniklinikum Jena
Waldkliniken Eisenberg
Elisabeth Kl. Schmalkalden
Ilm-Kreis-Kl., Standort Arnstadt
Klinikum Weimar
SRH Wald-Klinikum Gera
Thüringen-Kl., Stdort. Rudolst.
St. Georg Klinikum Eisenach
Klinikum Altenburger Land
Thüringen-Kl., Stdort. Pößneck
Thüringen-Kl., Stdort. Saalfeld
SRH Zentralklinikum Suhl
Ev. Fachkrankenhaus Neustadt
Klinikum Bad Salzungen
DRK-Krhs. Bad Frankenhausen
DRK-Krhs. Sondershausen
Kreiskrankenhaus Schleiz
 
Thüringen gesamt
Bund gesamt
 
  • 2012
    Keine Daten
     100 %
     90,0 %
     96,9 %
    Keine Daten
     92,3 %
     93,3 %
     95,0 %
    Keine Daten
    Keine Daten
     92,7 %
    Keine Daten
     98,4 %
     87,3 %
    Keine Daten
    Keine Daten
    Keine Daten
     90,7 %
    Keine Daten
     97,5 %
     83,6 %
     86,9 %
     
     94,1 %
     94,3 %
    2012
  • 2013
     90,0 %
     100 %
     89,8 %
     94,9 %
    Keine Daten
     96,3 %
     98,9 %
     93,9 %
    Keine Daten
    Keine Daten
     92,6 %
    Keine Daten
     99,6 %
     91,8 %
    Keine Daten
    Keine Daten
    Keine Daten
     88,7 %
     97,8 %
     94,2 %
     91,1 %
     92,8 %
     
     94,4 %
     94,6 %
    2013
  • 2014
     99,1 %
     98,5 %
     88,5 %
     97,5 %
     95,4 %
     98,8 %
     99,1 %
     95,7 %
     98,6 %
    Keine Daten
     98,0 %
     98,9 %
     97,1 %
     93,2 %
     98,6 %
     98,1 %
    Keine Daten
     97,6 %
     96,1 %
     98,1 %
     98,7 %
     95,6 %
     
     95,5 %
     95,3 %
    2014
  • 2015
     100 %
     99,3 %
     93,8 %
     99,4 %
     94,4 %
     97,5 %
     98,2 %
     98,5 %
     98,8 %
     94,7 %
     98,9 %
     99,1 %
     95,6 %
     91,3 %
     100 %
     95,1 %
    Keine Daten
     96,0 %
     91,5 %
     97,0 %
     97,6 %
     94,7 %
     
     96,1 %
     95,6 %
    2015
  • 2016
     100 %
     100 %
     100 %
     99,3 %
     98,4 %
     98,3 %
     98,0 %
     97,9 %
     97,3 %
     97,2 %
     96,5 %
     96,3 %
     95,8 %
     95,8 %
     95,0 %
     94,1 %
     93,7 %
     93,3 %
     93,0 %
     91,8 %
     89,1 %
     87,1 %
     
     95,5 %
     95,7 %
    2016